Startseite Kontakt Impressum

Ihr Reiseführer für Mallorca

Safari Zoo Reserva Africana

- Abwechslung im Reich der Tiere


Dass Mallorca eine ideale Insel für einen Familienurlaub ist, darüber wird gar nicht mehr diskutiert. Mit Recht, denn an den Stränden und in den Hotels hat man sich vor allem im Sommer auf Familien mit Kindern eingestellt. Es werden tolle Freizeitprogramme angeboten, und das Wetter spielt meistens auch mit. Aber zwei oder drei Wochen nur am Strand zu verbringen, das kann besonders bei Kindern zum Wunsch nach Abwechslung führen.

 

 

 


Und hierfür bietet sich auf Mallorca der "Safari Zoo Reserva Africana" geradezu an. Kinder lieben Tiere, und sie interessieren sich besonders für die exotischen Tiere. Diese bekommt man im "Safari Zoo Reserva Africana" an der Ostküste zwischen Cala Millor und Sa Coma auf einmalige Art zu sehen: Die Tiere leben beinahe in freier Wildbahn und nicht hinter den Gittern wie in vielen Zoos.

Am besten man mietet sich ein Auto, denn den "Safari Zoo Reserva Africana" kann man per Pkw durchfahren und so die Tiere allernächster Nähe beobachten. Es gibt zwar auch die Möglichkeit, einen Bus oder eine kleine Bahn zu benutzen, aber mit dem eigenen Auto kann man sich bei den Tieren so lange aufhalten, wie man möchte. Nur eines darf man nicht, aussteigen. Das ist ziemlich gefährlich, obwohl alle Tiere einen sehr friedlichen Eindruck vermitteln.

Nimmt man den Bus, dann bekommt man zwar einige Erklärungen zu den Tieren, aber meist endet die Rundfahrt schon nach 30 oder 45 Minuten. Für das eigene Auto jedoch gibt es keine Zeitbeschränkung.

Der Safari-Park ist ziemlich groß, und man hat mit Erfolg versucht, das Gelände der afrikanischen Savanne nachzuempfinden. Um die 4,5 Kilometer lang ist die Strecke durch den Park, ständig fährt man im Zickzack, da hinter jeder Kurve eine neue Überraschung wartet.

Zebras, Giraffen, Nashörner, Flusspferde, Gnus und noch viele andere Tiere die man in der Tat so nur bei einer Safari in Afrika zu sehen bekommt, kann man hautnah beobachten und tolle Schnappschüsse machen. Der Park ist etwa 40 Hektar groß und zeigt etwa 1000 Tiere, die mehrheitlich aus Afrika stammen. Giraffen, Nashörner, Zebras, Gnus und Flusspferde findet man hier genauso wie viele Affenarten.

Man hat sich alle Mühe gegeben, die Anlage so zu bauen, dass man nur den geringst möglichen Sicherheitsabstand halten muss. Lediglich die Affen der unterschiedlichsten Gattungen toben hier frei herum und sitzen oft auf den Autos, um doch vielleicht etwas zum Essen zu bekommen. Man muss sich sehr zusammennehmen, um nicht die Scheiben herunterzudrehen, aber das kann lebensgefährlich sein.

 

 

 

 

Nach so vielen Eindrücken wird auch dem Wunsch nach einer Pause im parkeigenen Restaurant oder Imbiss Rechnung getragen. Man bietet den Gästen große und kleine Gerichte, Eis und alle möglichen Kaltgetränke zu wirklich zivilen Preisen an. Und zum Abschluss eines erlebnisreichen Tages, kann man seinen Kindern im Streichelzoo noch eine besondere Freude machen.

 

Nicht nur, dass man zahlreiche Tiere füttern und streicheln kann, man wird auch noch mit einer tollen professionellen Elefantenvorführung auf hohem Niveau verabschiedet, die bereits im Eintrittspreis enthalten ist.

Wer sich und seinen Kindern den Mallorca-Urlaub abwechslungsreich gestalten will, der kann dies wunderbar im "Safari Zoo Reserva Africana" zwischen Cala Millor und Sa Coma.

 

Hotels

 

© Mallorca Reiseführer - Die beliebteste Insel Europas | Disclaimer