Startseite Kontakt Impressum

Ihr Reiseführer für Mallorca

Cala Figuera - Erholung mit Stil

 


Der kleine Ort Cala Figuera liegt an der Südostküste Mallorcas, etwa 60km von der Inselhauptstadt Palma entfernt. Ehemals war Cala Figuera der Hafen der Distrikthauptstadt Santanyi, heute ist er vor allem das Ziel von Individualreisenden. Dieser Umstand ergibt sich aus der Tatsache, dass der Ort keinen eigenen Strand besitzt.

 

Pauschaltouristen zieht es deshalb in andere Orte. Auch die nur rudimentär vorhandene Infrastruktur hält den Massentourismus fern. In den letzten Jahren wurde begonnen, exklusive Ferienhäuser zu bauen und es entstehen Eigentumswohnungen, die inzwischen bei finanziell Bessergestellten sehr begehrt sind.

 

 


Zu beobachten ist auch, dass sich verstärkt Intellektuelle und Künstler in Cala Figuera einen Rückzugsort schaffen, an dem sie, von der malerischen Landschaft und dem romantischen Hafen inspiriert, ihrem künstlerischen Schaffen nachgehen.

Vor allem ist Cala Figuera jedes Jahr Ziel von Besuchern, die einen ruhigen Urlaub bevorzugen. Sie finden hier einen Ort vor, der Entspannung verspricht. Die ruhige Atmosphäre dieses Ortes ist wohl hauptsächlich darauf zurückzuführen, dass sich Cala Figuera den Charme eines alten Fischerdorfes erhalten konnte.

 

Es gibt keine großen Hotels, der Ort liegt direkt am Wasser, das Ortsbild wird geprägt durch an den Hängen liegende Fischerhäuser, bunte Fischerboote und vor allem durch den wunderschönen Hafen, der sich weit in die Stadt erstreckt.

Auch, wenn der Ort nicht über einen eigenen Strand verfügt, so gibt es doch die Möglichkeit, sich zu anderen Stränden bringen zu lassen. Es werden regelmäßige Fahrten per Bus oder Boot nach Cala Santanyi und Cala Llombarts angeboten, wo man sehr schöne Strände findet, die zum Baden und Sonnetanken einladen. Wer gern Fahrrad fährt, kann Cala Santanyi auch auf diese Weise erreichen und bekommt unterwegs eine Natur zu Gesicht, die ihresgleichen sucht.


Aber auch in Cala Figuera selbst gibt es die Möglichkeit, zu schwimmen. Hinter dem Hostal Villa Sirena, das unübersehbar die Bucht überragt, führt ein Weg hinunter zum Wasser. Hier findet man ein paar Stufen im Fels, ein Sprungbrett und eine Badeleiter, die ins türkisblaue Wasser führen.

 

 

 

Das kühle Nass lädt aber nicht nur zum Schwimmen ein, sondern auch zum Schnorcheln. Für alle Tauchfans werden Tauchtouren zu nahegelegenen Riffs angeboten. Die Bucht von Cala Figueras ist aber auch zum Surfen gut geeignet.

Erstaunlicherweise kommen immer mehr junge Touristen in den Ort, obwohl es hier keine unüberschaubare Auswahl an Discotheken oder trendigen Bars gibt. Hier ist ein Tourismus ganz neuer Art entstanden, der sich vom Ballermann-Massentourismus deutlich absetzt und der wohl den neuen Trend hin zu Ruhe und echter Erholung abseits großer Ferienzentren zeigt.

 

Die beste Reisezeit ist übrigens die Nebensaison, wenn die Natur dieser herrlichen Gegend in voller Blüte steht bzw. wenn es nicht mehr ganz so heiß ist.

 

Hotels

 

© Mallorca Reiseführer - Die beliebteste Insel Europas | Disclaimer